„Auf & davon“ lautet das übergeordnete Motto der diesjährigen Septemberlese in Langenlois, die am 26. und 27. September im „Stiegenhaus“ der Familie Renner stattfindet.

 

Das Thema der Flucht, der Odyssee, des Verlassens, der räumlichen und zeitlichen Veränderung zieht sich wie ein roter Faden durch die Bücher, die von den fünf Lesenden des kleinen, aber feinen Festivals vorgestellt werden.

 

Bei Robert-Musil-Stipendiatin Karin Peschka, der ersten Lesenden am Samstagabend (18 Uhr), bricht Fanni, die Protagonistin ihres aktuellen Romans „Putzt euch, tanzt, lacht“ aus der Monotonie eines festgefahrenen Alltags aus und gründet mit ein paar schrulligen Freunden und Bekannten eine Alters-WG.

 

Ebenfalls 2020 ist Josef Haslingers neues Buch „Mein Fall“ erschienen, in dem er von seinen Missbrauchserfahrungen im Sängerknabenkonvent Stift Zwettl erzählt. (19 Uhr 30).

 

Zum Samstagabschluss (21 Uhr) präsentiert Bachmann-Preisträgerin 2019 Birgit Birnbacher ihren neuen Roman „Ich an meiner Seite“, in dem sie die Geschichte der Resozialisierung eines Haftentlassenen beschreibt.

 

Der letzte Programmpunkt am Samstag bietet auch exzellenten Musikgenuss mit dem „Geheimgenie“ der Österreichischen Musik, Stefan Sterzinger, der den Abend mit Stimme und Akkordeon ausklingen lässt.

 

Drei bekannte Künstler aus dem Osten verspricht die Sonntagsmatinee (Beginn 11 Uhr). Der in Wien lebende polnische Autor Radek Knapp liest aus seinem druckfrischen Roman „Von Zeitlupensymphonien und Marzipantragödien“, der die Österreicherfahrungen eines hier gestrandeten Polen beschreibt.

 

Der tschechische Schriftsteller Jaroslav Rudiš, dessen jüngster Roman „Winterbergs letzte Reise“ auf der Shortlist für den Preis der Leipziger Buchmesse 2019 gestanden ist, stellt die Geschichte seiner beiden Protagonisten Wenzel Winterberg und Jan Kraus vor, die gemeinsam per Eisenbahn in die eigene Vergangenheit reisen.

 

Den slawischen Schwerpunkt am Sonntagvormittag komplettiert der in Moskau geborene und in Österreich lebende Musiker Aliosha Biz, ein Meister auf der Violine.

 

Datum:

Samstag, 26. September, 18 Uhr

Sonntag, 27. September, 11 Uhr

 

 

Veranstaltungsort:

„Stiegenhaus“ der Familie Renner / Vierzigerhof

 Rudolfstraße 11, 3550 Langenlois, www.vierzigerhof.at

 

Kontaktdaten des Veranstalters:

 Kultur Langenlois, Tel: 02734 / 3450, www.kulturlangenlois.at